RFID

Die Abkürzung RFID steht für "Radio Frequency Identification" und bedeutet im Deutschen etwa soviel wie Funkerkennung. Dieses technische System bietet kurz gesagt die Möglichkeit Daten - ohne sie zu berühren oder Sichtkontakt zu ihnen zu haben - zu lesen und zu speichern.



Die Radio Frequency Identification Technik wird heute in immer mehr Systemen und in immer mehr Bereichen angewendet, so dass sie derzeit in aller Munde ist. Allerdings kennen sich die wenigsten genau mit der Technik und den damit zusammenhängenden Fragen, Kritikpunkten und Ähnlichem aus. Da die RFID-Technik aber absolut im Kommen ist, sollte man sich über diese Technik besser informieren.

Um eine RFID-Erkennung überhaupt zu ermöglichen, muss die Ware, die man durch die Daten identifizieren will, mit einem so genannten Transponder ausgestattet sein, der dann auf die Anfrage eines Lesegerätes antworten kann. Dies geschieht über Funk, was den Namen des Systems erklärt und eben dafür sorgt, dass kein direkter Kontakt zwischen Transponder und Lesegerät bestehen muss. Daneben gibt es noch weitere Komponenten, die je nach System benötigt werden.

Wie gesagt ermöglicht es die RFID-Technologie Informationen zum Beispiel zu Waren berührungslos zu übermitteln. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei der Ware um Autos, Kleidung oder Lebensmittel handelt. Außerdem ist es auch möglich so genannte RFID-Tags, also RFID-Anhänger oder RFID-Transponder an Tieren oder Menschen beziehungsweise unter deren Haut anzubringen und so Informationen zu speichern.

Die RFID-Technologie erschöpft sich also nicht nur darin, dass sie Lösungen für logistische Probleme zur Verfügung stellt. Im Gegenteil sind die Möglichkeiten, die RFID bietet noch immer nicht ganz ausgeschöpft, werden aber wohl in den nächsten Jahren immer wichtiger werden, wodurch die Entwicklung weiter fortschreitet. Während bisher die RFID-Technologie noch hauptsächlich von großen Warenfirmen, Kaufhäusern und Logistikfirmen genutzt wird, lässt sich auch hier eine Wendung hin zum Privatkunden erkennen. Die RFID-Technik wird zwar auch weiterhin hauptsächlich von den oben genannten Großbetrieben genutzt werden, aber durch die vielen Möglichkeiten die RFID-Systeme bieten, werden auch in immer stärkerem Maße Privatleute diese Vorteile nutzen wollen und können. Mögliche Anwendungen gibt es wie gesagt viele.

Was versteht man unter RFID?